Freizeitparadies Florida

Herrlich milde Winter und luftige Sommer machen eine Vielzahl von Aktivitäten während des gesamten Jahres möglich:
Jede erdenkliche Art von Wassersport wird geboten. Zahlreiche, ausgezeichnete 18-Loch Golfplätze laden an der „Lee Island Coast“ den passionierten Golfer ein, sich auf äußerst verschiedenen Plätzen zu vergnügen. Allein „Cape Coral“ selbst verfügt über drei Golfplätze, der nächste liegt keine 10 Minuten Fahrzeit von Villa „Bel Air“ entfernt. Ein begeisterter Golfspieler, der eine 18 Loch Runde spielt und dies sieben Tage die Woche, kann zwei Monate spielen, ohne ein einziges Loch doppelt gespielt zu haben.

Eine Übersicht der Golfplätze finden Sie hier.

Für die Freunde des weißen Sports sind diverse Tennisplätze in wenigen Minuten erreichbar. Fischen, mit dem „eigenen“ Boot oder auf hoher See mit professionellen Skippern, die gern ihre großen Erfahrungen in diesen Gewässern mit den Gästen teilen. Hier gibt es neben anderen Ausflüge mit dem Flugzeug oder einer der Schnellfähren, zum Beispiel auf die legendäre Insel „Key West“, wo man noch heute das einstige Haus des bekannten Schriftstellers Ernest Hemingway besichtigen kann und richtiges „Karibik Feeling“, in den vielen Kneipen und Restaurants der „Duval Street“ erlebt. Allein ein Flug, mit der herrlichen Aussicht aus einem kleineren Flugzeug, von erfahrenen Piloten entlang der Inselkette der Florida Keys gesteuert, bleibt ein unvergesslich, schönes Erlebnis.

Mieten Sie einfach den klassischen, amerikanischen Traum und reiten Sie auf einer original Harley Davidson dem Sonnenuntergang entgegen. Ein solches Vergnügen ist im Land der unbegrenzten Möglichkeiten nicht teuer und eine unvergessliche Erinnerung.

Gönnen Sie sich (und vor allem Ihren Kindern) die Freizeitparks in Orlando. Bei gut zwei Stunden Fahrzeit ist das Disney Spektakel in „greifbarer“ Nähe. Neu ist zum Beispiel die "Harry Potter World", die wohl im Bezug auf solche Parks ein ganz neuees Zeitalter eingeleitet hat. Allerdings sollten Sie aufgrund der Größe und Zahl der Parks eine oder auch mehrere Übernachtungen einplanen. Etwas außerhalb des großen Trubels kann man für kleines Geld in gemütlichen, sauberen Motels übernachten. Oder residieren Sie in einem der „Disney Resort Hotels“, der Spaß endet für Ihre Kinder nicht mal beim zu Bett gehen. Unsere Empfehlung: Reservieren sie Ihr Zimmer rechzeitig telefonisch (in der Villa „Bel Air“ sind alle Gespräche in den USA und Kanada freigeschaltet und kostenlos), sonst gibt es möglicherweise Enttäuschungen – die Hotels sind äußerst gefragt.

Planen Sie in jedem Fall einen Tagesausflug nach „Everglades City“ ein. Hier können Sie nicht nur verschiedene Touren mit den unterschiedlichsten Wasservehikeln durch die Everglades unternehmen, Sie erfahren auch viel über deren Geschichte, können erleben, wie sich ein Alligator anfühlt und vieles mehr. Auf jeden Fall eine lohnende Erfahrung.

Unmittelbar auf der anderen Seite des Caloosahatchee Flusses, der „Cape Coral“ und „Ft Myers“ trennt, liegt das Winterdomizil der Freunde Thomas Edison und Henry Ford. Lustwandeln Sie im riesigen, alten Garten des genialen Erfinders, direkt am „River“ und staunen Sie, im immer noch original erhaltenen Labor, in dem nicht nur die Glühbirne erfunden wurde.

In unserem VIP Bereich finden Sie umfassende Vorschläge und Tips zu Ausflügen. Stöbern Sie einfach ein wenig, denn dieser Bereich wird permanent von uns bearbeitet und auf dem letzten Stand gehalten und durch Feedback von unseren Gästen können wir hier die aktuellen Informationen für Sie bereit stellen.

Wer Inselatmosphäre liebt, ist schnell (mit Boot oder Auto) auf “Sanibel- oder Captiva Island”. Die weißen, feinsandigen und sanft ins Meer abfallenden Strände sind naturbelassen und äußerst sauber. Delphine und Manatees tummeln sich überall im warmen und klaren Wasser des Golfes.

Sie merken schon, ein einmaliger Besuch, hier in „Cape Coral“, in der Villa „Bel Air“ wird nicht ausreichen, Sie werden wiederkommen müssen…